*
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
Gemi — die Schreinerei am Zürichsee ergänzt Vorstand
27.06.2013 15:50 (445 x gelesen)

Gemi — die Schreinerei am Zürichsee ergänzt VorstandGemi — die Schreinerei am Zürichsee ergänzt Vorstand

An der Generalversammlung der Schreinereigenossenschaft Gemi standen die Ergänzungswahlen des Vorstands im Vordergrund. Nach mehrjähriger Tätigkeit im Vorstand war es der Wunsch von Rolf Schlagenhauf, zurückzutreten.

 



Der Einfluss von aussen entwickelte sich für die Gemi sehr kreativ, da Rolf Schlagenhauf immer aktiv war. Der Präsident würdigte die wertvolle Arbeit von Rolf Schlagenhauf mit einem Geschenkgutschein für das Hotel Storchen und einem Früchtekorb. Neu in den Vorstand wurde Sandra Nägeli-Lehrer vorgeschlagen. Sandra Nägeli legte den Grundstein für ihren beruflichen Werdegang mit der kaufmännischen Ausbildung in einer Bank, bevor sie die Höhere Fachschule für Wirtschaft (HFW) absolvierte. Sie arbeitet als Treuhänderin und Mitglied der Geschäftsleitung in der Nägeli Treuhand AG in Feldmeilen. Ebenso vorgeschlagen wurde Christian Stucki, er hat eine umfassende Ausbildung bei einer Grossbank durchlaufen und sich an der Höheren Fachschule zum Betriebswirtschafter (HF) weitergebildet. Seit 2010 arbeitet er als Vorsitzender der Raiffeisenbank rechter Zürichsee, bringt daher auch Erfahrung in der Führung von Genossenschaften mit. Beide vorgeschlagenen Kandidaten wurden einstimmig und mit grossem Applaus von der Generalversammlung gewählt.

An der Generalversammlung berichtete der Geschäftsführer Michael Pieper über das erfreuliche Geschäftsergebnis 2012. Erneut konnte mit der Schreinerei ein Gewinn erwirtschaftet werden. Traditionell sprach der Geschäftsführer vom aktuellen Geschehen in der Schreinerei Gemi und stimmte die Anweseniden zuversichtlich auf den weiteren Verlauf dieses Geschäftsjahres.

Es ist im Sinne der Gemi, gute Mitarbeiter in die eigene Firma aufzunehmen. Wie in einer Genossenschaft möglich, wurden fünf Mitarbeiter neu als Genossenschafter aufgenommen. Durch das Zeichnen von Anteilscheinen bekundeten sie ihre Identifikation mit ihrem Arbeitsplatz.

Die restlichen Traktanden verliefen ohne weitere Diskussionen, und so konnte der Präsident Roman Cordes kurz darauf die Generalversammlung schliessen und zum gemütlichen Teil einladen. Slavi vom Restaurant Erlibacherhof verwöhnte die Anwesenden mit einem feinen Essen, und die Durstigen durften sich am Riesling und Clevner vom Turmgut erfreuen. So klang dieser sonnige Abend mit herrlicher Rundsicht auf den Zürichsee im Turmgut ob Erlenbach aus.

Zürichsee-Zeitung, Donnerstag 27. Juni 2013, Seite 30 Schaufenster


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail